Inga Jürrens nicht zu schlagen


AUSDAUERSPORT Auftakt der Straßenlauf-Saison in Oldenburg

OLDENBURG/RHÖ – Die Läufer wechseln das Terrain von den Crossläufen auf die Straße. Den Auftakt der Straßenlauf-Saison machte der VfL Oldenburg, als Ausrichter des 42. Oldenburger Straßenlaufes.

Bei angenehmen zehn Grad nutzten etliche Läufer die Gelegenheit, ihre Form zu testen. Den Anfang machten die Läufer auf der 25-Kilometer-Strecke. Die Distanz wird gern von einigen Athleten als Marathon-Vorbereitung der kommenden Saison genutzt.

icon-harlinger-logo

Auch Sonja Hoogestraat von der LG Harlingerland versuchte, mit Blick auf den Hamburg Marathon, auf der Langdistanz ihre Form zu testen. Noch geschwächt von einer Erkältung, konnte sie ihre Zielvorgabe nicht ganz erreichen und musste zum Ende hin das Tempo merklich rausnehmen. Es reichte aber noch mit 1:50:04 Stunden für den zweiten Podestplatz hinter der Siegerin Dorothee Hodapp, in 1:47:15 Stunden, vom Verein Schwarz-Weiß Oldenburg.

In dem Zehn-Kilometer-Lauf war es Inga Jürrens von der LG Harlingerland, die an diesem Tag nicht zu schlagen war. Jürrens lief nach 39:18 Minuten, vor ihrer Vereinskollegin und Vorjahressiegerin Heike Piotrowski (40:32 Minuten), durchs Ziel. Erstmals auf einer Zehn-Kilometer-Straßenlaufstrecke versuchte sich mit Ramona Reents eine weitere Läuferin der LG Harlingerland. Reents lief, genau den Vorgaben des Trainers Uwe Rolf folgend, nach 47:52 Minuten auf Platz 15 in der Frauenwertung durchs Ziel, Platz zwei in ihrer Altersklasse.

Bei den Männern wurde Christoph Paetzke vom DSC Oldenburg seiner Favoritenrolle gerecht und siegte in 32:36 Minuten vor Georg Dietrich von der LG Braunschweig (32:50 Minuten) und Tammo König vom Triathlon Club Oldenburg (32:58 Minuten).